Das chilenische Altiplano und Arica

Hallo ihr Lieben,
nach vier Tagen abseits der Zivilisation, mal abgesehen von den Bergdoerfern Pica, Colchane, Putre, haben wir wieder enthusiastisch das Internet in Beschlag genommen und mit viel Freude alle Gruesse gelesen. [inspic=312,,400] Die letzten vier Tage haben wir mit fuenf netten Mitreisenden und einem Bulli die Nationalparks des chilenischen Teils des Altiplanos erkundet. Eigentlich koennte man auch von diesem Teil ganze Romane schreiben, da die Landschaft einfach traumhaft ist: die Weite, die Thermalquellen, die Geysiere „El Tatio“ (nicht ganz so spektakular wie in Bolivien :-)), die Vulkane, einfach Alles. [inspic=311,,400]
Nach diesen vier Tagen sind wir nun erschoepft in Arica (noerdlichste Stadt Chiles) angekommen, von wo aus wir morgen mit einem „Salon Cama Bus“ (Sitze wie im Firstclassberiech im Flugzeug siehe unten auf dem Foto) weiter nach Lima, wo wir die letzten gemeinsamen Tage verleben werden.

Viele Gruesse
Geertje und Marvin

Eine Reaktion zu “Das chilenische Altiplano und Arica”

  1. Hallo Marvin & Regina!!!!
    Wir wünschen euch beide immer noch ein sehr Gutes Reise und Gesundheit.
    Liebe Grüsse aus Chilito.
    Rodrigo & Paola

    P&R | Mai 2, 2006 | Antworten

Kommentarfunktion ist deaktiviert. Bitte benutze das Gästebuch.