Frühling in Bariloche

[inspic=1046,left,400]Für den heutigen Tag haben wir uns die nähere Umgebung von Bariloche vorgenommen. Mit dem gemieteten Auto fuhren wir also heute morgen in Richtung westen. Nach einigen Kilometern hatten wir dann den ersten Punkt erreicht. Es war ein kleiner Berg, dessen Spitze man mit einem Sessellift erreichen konnte. Von oben hat man einen wunderschönen Blick über Seen, die Berge und die Halbinsel Llao Llao. Nachdem wir dort einige Zeit verbracht haben fuhren wir weiter auf die Halbinsel. Diese besteht zum größten Teil aus einem Nationalpark. Hier haben wir uns für eine Wanderung entschieden. Es war einfach wunderschön und nicht überlaufen – quasi waren wir alleine. Immer wieder haben wir kleine Pausen gemacht um die schöne Landschaft, das schöne Wetter und den gelb blühenden Ginster zu genießen.
Nach der Wanderung sind wir gemächlich zurückgefahren. Zurück in Bariloche sind wir noch auf den Cerro Otto gefahren. Hier hatten wir im letzten Jahr etwas Pech mit dem Wetter. Heute war es ja etwas anders und so hatten wir auch von hier eine super Aussicht über die Seenregion und auf die Kordilliere. Morgen werden wir mit dem Auto die andere Richtung (Richtung El Bolson / Esquel) erkunden.
Bis dahin.
Liebe Grüße
Marvin y Kathrin

2 Reaktionen zu “Frühling in Bariloche”

  1. Hallo ihr,
    das ging ja zackig mit den nächsten Nachrichten ;-). Es ist lustig zu lesen, dass ihr vor einiger Zeit schon einmal an dem jetzigen Ort wart. Zu Hause … ja ok, da passiert das ja ständig aber eine vertrauten Ort am anderen Ende der Welt zu haben … schon lustig. Ich hoffe, dass es totz der Vertrautheit in Bariloche noch viel neues für euch zu enddecken gilt und ihr vieles nachholen könnt, was letztes Mal aufgrund der Wetterverhältnisse zu kurz kam.
    Nun bricht so langsam der Dezember an … der Monat an dessen Ende ihr wieder zurück müsst. Ich hoffe, dass ihr euch noch lange vor den Abreisegedanken schützen könnt und erst ganz am Ende in den „Stress“ (wir wollten doch noch … machen / so, hier nur zwei statt drei Tage). Weiterhin großartige Tage. Ich freue mich sooooo sehr auf die Fortsetzung des Buchprojekts. Ich glaube ihr habt Unmengen Neues dazu beizutragen.
    Einen winterlich, weihnachtlichen 🙂 Gruß
    Geertje

    Geertje | Nov 29, 2010 | Antworten

  2. Moin aus Hamburg,

    „Frühling“ den könnten wir hier auch gebrauchen ;-). Seit einigen Tagen sind die Temperaturen unter Null gefallen und wie es aussieht wird sich das wohl so schnell nicht ändern. Der Winter ist nun angekommen und der Weihnachtswahnsinn geht auch langsam los. Buden über Buden, Weihnachstmärkte und Glühwein an jeder Ecke – Ihr wisst garnicht was Ihr hier versäumt ;-).

    Kalte Grüße aus dem Norden
    die drei As

    Andreas | Dez 1, 2010 | Antworten

Kommentarfunktion ist deaktiviert. Bitte benutze das Gästebuch.