El Caribe – Die Karibik

[inspic=1129,right,400]Nachdem wir Cacao verlassen hatten, fuhren wir immer weiter in Richtung Osten. Die Karibikküste sollte unser Ziel sein. Genauer gesagt die Gegend von Puerto Limón. Um 10 Uhr machten wir uns auf den Weg. Ca. 3 Stunden brauchten wir, bis wir das Zentraltal verliessen. Vor uns lag dann eine Ebene, die bis zur Karibikküste reicht. Hier sitzen die grossen Frucht-Companies (Dole, Chiquita), die uns in Deutschland mit den Bananen beliefern. Man sieht also Bananen, Bananen und nochmals Bananen. Diese Firmen sind hier im Osten des Landes die grössten Arbeitgeber. Selbstverständlich müssen die Arbeiter auf den Plantagen für einen Hungerlohn und unter schlechten Bedingungen arbeiten. Aber besser eine Arbeit als keine.
In Puerto Limón angekommen, haben wir uns eigentlich nur auf einen kleinen Park am Hafen konzentriert, denn die Stadt hat nicht viel mehr zu bieten. In diesem Park steht nämlich eine Büste von Christopher Kolumbus (oder Christopher Colón auf spanisch). Hier auf einer vorgelagerten Insel ist er 1502 an Land gegangen – ohne zu wissen, was er eigentlich entdeckt hat.
[inspic=1134,left,400]Gleich darauf haben wir uns auf nach Cahuita gemacht. Dies ist ein kleines Dorf etwa 40 Km südlich von Limón. Hier ist alles recht entspannt – ebenso unsere kleine Pension „Brigitte Cahuita„. Eigentlich fehlt nur noch Bob Marley persönlich. In den Restaurants und Bars wird jedenfalls seine Musik gespielt und überall riecht es nach Grass. Der Menschenschlag hier ist ein ganz anderer als in den anderen Teilen des Landes. Hier merkt man stark den afrikanischen Einfluss. Mit einem leckeren karibischen Essen und ein paar Bier haben wir den Abend dann auch chillig ausklingen lassen. Morgen geht es weiter nach Norden. Wir wollen in das völlig abgeschiedene Dorf Tortuguero.

Eine Reaktion zu “El Caribe – Die Karibik”

  1. So … nach Adam Riese und Eva Zwerg habe ich mir mit diesem Eintrag meine Karte verdient :-)!
    Bei dem ganzen Nebel -, Ur – oder Sonstwaswald und seinen Tieren hoffe ich mal ganz doll, dass ihr ein gutes Objektiv dabei habt. Unser Bildband wird dann einen ausgibigen Tierteil haben und sich halt auch auf Mittelamerika ausdehnen :-). Zukünftig werden wir uns wohl „rechtzeitig“ für Intensivwochenenden verabreden müssen. Ich warte nur noch auf das endgültige JA :-). Werd euch auf dem Laufenden halten.
    Euch natürlich weiterhin eine tolle Zeit.
    Einen lieben Gruß und bis bald.
    Geertje

    Geertje | Mai 12, 2011 | Antworten

Einen Kommentar schreiben