Orosi Tal und der Vulkan Irazú

Vorgestern abend sind wir im Orosi-Tal angekommen. Das ist ca. 50 km von San José entfernt. Hier in diesem Tal wird viel Landwirtschaft betrieben und vor Allem Kaffee angebaut. Auf der Fahrt nach Orosi kamen wir noch an dem grossen Cachi-Stausee vorbei, dessen Staumauer wir uns noch ansahen.
Gegen spätem Nachmittag sind wir dann in Orosi angekommen, dort haben wir uns in einer wirklich schöne Logde (Orosi Lodge) eingemietet und uns noch ein bisschen im Ort umgesehen. Am Abend konnten wir es uns bei wirklich angenehmen 25 Grad (es war schon fast ein bisschen frisch) auf unserem Balkon mit Blick ins Tal gemütlich machen.
[inspic=1151,left,400]Gestern morgen haben wir uns zum Abschluss den Vulkan Irazú angesehen. Dieser ist ca. 3400m hoch und hat einen ca. 300m tiefen und 1 km breiten Krater, in dem sich ein See gebildet hat. Im Moment ist er nicht aktiv und man kann ganz bequem im Auto bis fast zum Kraterrand fahren. Da wir uns rechtzeitig auf den Weg gemacht haben, hatten wir noch recht klare Sicht und blauen Himmel. Dadurch hatten wir auch noch eine guten Blick auf den zur Zeit immer noch aktiven Vulkan Turialba. Über seinem Gipfel sind immer Rauchwolken zu sehen. Als wir uns dann wieder auf den Rückweg machten, hatten sich die Berge auch komplett in Wolken eingehüllt, so dass man gerade noch die Hand vor den Augen sehen konnte.
Langsam sind wir dann noch mit ein paar kurzen Stopps nach San José gefahren. Hier verbrachten wir dann unsere letzte Nacht in Costa Rica.
Heute abend werden wir dann mit dem Bus wieder zurück nach Panamá Stadt fahren. Um 23:00 Uhr geht es los. Etwa gegen 14:00 Uhr am morgigen Tag werden wir in Panamá ankommen.
Marvin und Kathrin

Eine Reaktion zu “Orosi Tal und der Vulkan Irazú”

  1. Wie schade, dass ihr nun schon so bald wieder im (im Vergleich) kalten und nassen Hamburg zurück seid. Ich hätte euch noch ein paar Tage gegönnt.
    Genießt noch die verbleibende Zeit und lasst euch auf der Heimreise nicht vom Himmel ruckeln :-).
    Einen guten Flug …
    Gruß Geertje

    Geertje | Mai 20, 2011 | Antworten

Einen Kommentar schreiben